ÜBER MICH


1973 in Bern geboren, Kindsein an der Peripherie Schönbühls zwischen modernen Plattenbauten und Waldrand, Intensiv-Landwirtschaft und letzten Froschhabitaten.

Jugendzeit in Jegenstorf. Prägende Lagerfeuer und rauschende Bergbäche, hochtrabende Träumereien. 

 

Es folgen:

  • Mittelschule
  • Ausbildung zur Buchhändlerin in Bern
  • Aufenthalte in Irland
  • Selbständigkeit und Anstellung im Buchhandel

2002 vom ehrenamtlichen politischen Engagement Wechsel in den professionellen Umweltschutz. Kampagnenkoordination bei Greenpeace für eine gentechfreie, ökologische Landwirtschaft.

Internationale Projektarbeit, Auszeit in Australien, Weiterbildungen und Praktika im Landbau, lehrreiche Gartenjahre und Begegnungen mit Huhn, Ziege, Schafen.

Berufsbegleitende Ausbildung in literarischem Schreiben. Seit 2015 Teilzeitstelle bei der Schweizerischen Flüchtlingshilfe. Schreiben. Rebbau. Wohnen und Leben mit Partner in Biel und im Wallis. 

 

 

«Globale Gerechtigkeit beginnt bei uns.»

«Ich wünschte, Greenpeace wäre überflüssig.»

«Genug ist genug.»

«Sich in 20 Minuten informieren.»

«Hochgiftige Atomabfälle strahlen eine Million Jahre lang.»

«Ein blühender Garten ist mehr als hübsche Blumen.»

«Wie geht das alles in einem fremden Land?»